IMG 3362

Logo

Handball

Fachwarte beim LTV: U. Kienast / H. von Lübken

Trainingszeiten HSG (LemwerDer Turnverein/TuS Warfleth)

Sportangebote / Gruppen Ort Tag / Uhrzeit Übungsleiter / In
1. HERREN Ernst–Rodiek-Halle Dienstag 19:45 - 00 Uhr H. Dierks
Donnerstag 20:00 - 00 Uhr
1. DAMEN Sporthalle Ganspe Donnerstag 18:30 - 00 Uhr
Weibl. D Ernst–Rodiek-Halle Mittwoch 17:30 - 00 Uhr M. Möller
Männl. C Sporthalle Ganspe Dienstag 17:30 - 00 Uhr S. Dierks
Männl. D Dienstag 17:30 - 00 Uhr
Minnis Ernst–Rodiek-Halle Montag 15:30 - 16:30 Uhr A. Ohlenbusch
Maxis Montag 16:30 - 00 Uhr

 

Trainingszeiten Mannschaftsspielgemeinschaft HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

Sportangebote / Gruppen Ort Tag / Uhrzeit Übungsleiter / In
Weibl. C Sporthalle Bookholzberg Dienstag 17:30 - 19:00 Uhr S. Gode
Weibl. B  Ernst–Rodiek-Halle Mittwoch 17:00 - 18:30 Uhr PH. Janßen
Sporthalle Ganspe Freitag 15:45 - 18:00 Uhr
Weibl. A Sporthalle Bookholzberg Mittwoch 19:00 - 20:30 Uhr H. Dierks

Der Punktspielbetrieb wird für diese Teams zur einen Hälfte in Bookholzberg und zur anderen Hälfte in den Sportstätten der HSG Stedingen stattfinden. Damit verlieren die Jugendlichen nicht die Bindung zu Ihren Heimatsportstätten.

Die Handballspielgemeinschaft Stedingen wurde am 19.05.1994 aus den Handballsparten des TuS Warfleth und des VSK Bardewisch gegründet. Als dritte Kraft konnte die Handballsparte des TV Altenesch (seit 2000 SV Lemwerder) nach einigen Verzögerungen am 02. März 1995 in die HSG Stedingen mit aufgenommen werden. Als Gründungsväter der HSG Stedingen gelten seitdem Uwe Schlonsok VSK Bardewisch, Werner Harwarth TuS Warfleth und Klaus Uhlhorn SV Lemwerder. Nach dem Übertritt des VSK Bardewisch in den Lemwerder Turnverein übernahm der LTV auch dessen Anteil an der Handballgemeinschaft. Die beiden Vorstände des TuS Warfleth und des Lemwerder TV waren dann aufgrund verschiedener Geschehnisse gezwungen die vorübergehende Auflösung der Spielgemeinschaft durch Kündigung des Vertrages zu veranlassen.

Da jedoch gleichzeitig beide Vereine die Handball-Spielgemeinschaft fortführen wollten, wurde ein neuer Vertrag geschlossen, der entsprechend in Kraft trat. Damit war zu keinem Zeitpunkt der Handballsport in Gefahr eingestellt zu werden. Ziel ist es, den Trainings- und Spielbetrieb weiterhin reibungslos fortzuführen.

Wer also in der HSG Handball spielen will, ist daran nicht gehindert. Es muss jedoch auf jeden Fall eine Mitgliedschaft im LTV oder im TuS bestehen. Eine Doppelmitgliedschaft ist damit ausgeschlossen. Für weitere Fragen stehen die Leitung der HSG Stedingen und die Vorständer vom LemwerDer Turnverein und dem TuS Warfleth gerne zur Verfügung.

Gründung einer Mannschaftsspielgemeinschaft mit der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

Mit der Saison 2016/2017 gründen die Stammvereine TSV Grüppenbühren, der Bookholzberger TB und die HSG Stedingen eine Jugendspielgemeinschaft für den weiblichen Bereich. Für die JMSG gehen drei Mannschaften an den Start, damit kann für die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg und für die HSG Stedingen der Spielbetrieb in der weiblichen C (Jahrgang 2003/2002), weibliche B (Jahrgang 2001/2000) und für die weibliche A (Jahrgang 1999/1998) angeboten werden.

Damit versprechen sich die Verantwortlichen einen Mitgliederzuwachs in den jeweiligen Jahrgängen, da in allen Altersstufen der Handballsport angeboten werden kann. In beiden Vereinen gab es bisher in diesen Jahrgängen personelle Engpässe, da die Mannschaften nicht ausreichend genug besetzt werden konnten. Dieses Problem ist mit der Gründung der JMSG behoben.

Die Jugendspielgemeinschaft ist laut Regelwerk der Verbände für ein Jahr gegründet. Damit wird eine Möglichkeit geschaffen, Jugendlichen aus unterschiedlichen Vereinen den Handballsport altersgerecht ausüben zu können. Die Mitgliedschaft und das Spielrecht bleiben dabei für alle Spielrinnen in den jeweiligen Stammvereinen. Nach Ablauf der Saison 2016/2017 endet der Zusammenschluss automatisch und kann dann für die weitere Spielzeiten jeweils neu beantragt werden.

Da die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg dem Handballverband Niedersachsen (HVN) angehört und die HSG Stedingen dem Bremer Handballverband (BHV), musste seitens der Verbände das Spielrecht für einen Verband erteilt werden. Beide Verbände genehmigten unkompliziert das Spielrecht im HVN wahrzunehmen. Damit nehmen die drei Mannschaften am Spielbetrieb der Handballregion Oldenburg (HRO) teil.

Der Zusammenschluss der JMSG wurde in sehr guten Gesprächen mit den Verantwortlichen der Hauke Dierks (HSG Stedingen), Detlef Krix, Jürgen Lilienthal und Dirk Maske (HSG Grüppenbühren/Bookholzberg) vorangetrieben. Alle Beteiligten sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und können sich auch eine langfristige Zusammenarbeit vorstellen.

Alle Vertreter der Vereine wünschen sich eine gute Zusammenarbeit, eine schnelle Integration der jugendlichen Sportler in die jeweiligen Teams und erhoffen sich eine sportlich erfolgreiche Saison 2016/2017.

Link Homepage der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

Link Homepage HSG - Stedingen

Ansprechpartner

Leitung der HSG:
Yvonne Liedecke (0160 - 9621 5641)
Hauke Dierks (0151 - 5472 8030)
Thomas Wilczek (0151 - 2312 2327)

Kasse
Saskia Müller
(0151-23593042)

Presse/Internet
Hauke Dierks
(0151-54728030)

Spielwart
Uwe Schlonsok
(0175-2641999)

Schiedsrichterwart
Markus Grow
(0171-5758758)

Schriftführerin
Angela Brandt
(0171-2433005)

Vertreter 1. Herren
Hartmut Kranz
(0170-8667810)