Archiv-Foto-A

Logo

Archiv

Konzept zur beabsichtigten Sanierung der Ernst-Rodiek–Halle

Information der Gemeinde vom 15. Mai 2014. Die Gemeinde beabsichtigt in vier Bauabschnitten nicht nur den Brandschaden zu beseitigen, sondern auch den Brand - und Wärmeschutz zu optimieren.

Weiter werden Flucht und Rettungswege sowie die Situation der Versorgungsleitungen auf den neuesten Stand gebracht. Nachvollziehbar ist die aktuelle Aussage, dass ein Abriss und Wiederaufbau der Halle die Kosten zur Sanierung übersteigen würde.

Die Sanierung kann so wie geplant und gefordert durchaus wirtschaftlich sein, wenn die kalkulierten Baukosten eingehalten weden.

Bauabschnitte zur Sanierung.

1. Bauabschnitt: Danach soll die Halle mit Nebenräumen ohne Obergeschoss wieder nutzbar sein. Realisierung Juli (Beginn der Arbeiten) bis Oktober (Fertigstellung)

2. Bauabschnitt: Wiederinbetriebnahme der Veranstaltungsräume im OG

Realisierung ab Ende 2014 / Anfang 2015 (Frühjahr)

3. Bauabschnitt: Sanierung der Außenfassaden und Dacheindeckung, Dämmung mit Anpassung an die ENEV (Energieeinsparungsverordnung, Stand Mai 2014), neuer Hallenboden. Realisierung Sommerferien 2016

4. Bauabschnitt Sanierung der Umkleiden und Sanitärräume im EG, Anpassung an die TrinkwasserVO. Realisierung Sommerferien 2017

Damit wäre die Halle nach etwas mehr als drei Jahren Sanierungsarbeiten wieder in einem guten baulichen Zustand.