Archiv-Foto-A

Logo

Archiv

Kindertanzgruppen des LemwerDer Turnverein räumen beim Dance Contest ab

Die vier Tanzsportgruppen des LemwerDer Turnvereins waren in diesem Frühjahr besonders erfolgreich. Am 6. März 2016 brachten sie vom 13. Oldenburger Dance Contest 3 Siegerpokale und einem Pokal für Platz 2 mit nach Lemwerder. An der Großveranstaltung über 2 Tage nahmen insgesamt 125 Gruppen aus 44 Vereinen aus der Region Weser-Ems teil.

Der LTV startete dieses Jahr mit 43 Kindern in der Kategorie „Freie Tanzgestaltung “. Nach jedem Auftritt vergibt eine unabhängige Jury aus vier Kampfrichtrichtern Noten in den Kategorien Choreographie, Kostüm und Schwierigkeit. Die Kinder haben die Möglichkeit ihr Können auf einer großen Bühne mit Showbeleuchtung zu präsentieren, was der ganzen Veranstaltung einen besonderen Rahmen gibt und für eine einmalige Stimmung sorgt.

Der erste Gänsehauteffekt stellt sich bei den Teilnehmern, Trainern, Betreuern, Eltern und mitgereisten Fans ein, wenn 800 Teilnehmer in die abgedunkelte Sporthalle mit Leuchtstäben zum Auftakt des Tages mit Musik einmarschieren. 1600 Zuschauer wippen und klatschen mit. Die Begeisterung in der Halle ist einfach ansteckend und sorgt bei allen Beteiligten für Freude pur.

Die jüngsten Teilnehmer eröffnen dann den Wettkampf. Die Gruppe X-Kids-Bits des LemwerDer Turnvereins, die in diesem Jahr zum zweiten Mal mit von der Partie war, stieg am Ende gleich ganz nach oben auf das Treppchen. Mit ihrer coolen Schneewittchen-Hip-Hop-Performance hängten sie die Konkurrenz in ihrer Altersgruppe ab. Das Durchschnittsalter dieser Gruppe bestehend aus den „Zwergen“ Valeria Bley, Emily Strauß, Anna Steinbis, Marisa Jolie Hüne, Leonie Schöneboom, Emely Strauß, Mina Aydogan (Schneewittchen), Elanur Kaleli, Malina Bohn, Cansu Aydogu und Dominica Kin liegt bei sechs Jahren.

Danach rockte die Gruppe Hip Hop Drops des LTV (Durchschnittsalter neun Jahre) die Bühne. Frieda Baumann, Emily Heyken, Johanna Hotze, Anastasija Kirillov, Viktoria Kirillov, Sabine Korako, Dana Meiners, Freyja Scholz, Cady Schulze, Michelle Otto und Karolina Wierzbowski begeisterten Jury und Publikum. Der Lohn: Platz 2.

Die Baggy Pants mit Elif Acar, Kendra Alder, Sophie Brem, Josephine Dähnhardt, Melissa Degirmenci, Jana Endres, Annkathrin Finke, Jule Freericks, Sinem Kargavuran, Sandy Kruse, Enja Lühmann, Rieke Lühmann, Sila Pek, Bastian Steinbis, Emely Taler und Johanna Winkelmann verteidigten erfolgreich ihren ersten Platz in der Altersklasse der 11-jährigen.

Die Gruppe Breaking Points mit Kimberly Helmers, Denise Jurkschat, Jasmin Köhler, Stina Sparenborg, Rabea von Lübken und Hannah Wiegel belegte mit einem professionellen Auftritt gegen sehr gute Mitstreiterinnen Platz 1 in der Altersklasse der 15-jährigen.

Nachdem alle Gruppen ihre Choreografien präsentiert haben, stellen sich wiederum alle Teilnehmer in der Halle des Oldenburger Turnerbundes mit Leuchtstäben auf und läuten ein weiteres Highlight ein. Vor der mit Spannung erwarteten Siegerehrung tanzen alle gemeinsam einen sogenannten FlashMob. Dies ist ein von allen extra einstudierter Tanz, den dann erstmalig an diesem Tag alle Gruppen zeitgleich zusammen vorführen. Die ganze Halle tanzt.

Und weil die Mädchen sehr viel Spaß an professionellen Auftritten und dem Vergleich mit anderen Gruppen haben, stehen weitere Wettkampteilnahmen im Kalender, an dem die Mädchen ihr Können unter Beweis stellen werden. Am 19.08. bzw. am 20.08.2016 treten die Gruppen beim diesjährigen Drachenfest in Lemwerder auf. Am 10.09.2016 werden die Gruppen nach Witten in Nordrhein-Westfalen fahren, um am sogenannten SDF RuhrPott 2016 in der Kategorie VideoClip Dance teilzunehmen. Wer sich dort erfolgreich qualifiziert, fährt nach Wesel zur Deutschen SDF Meisterschaft. Weiter geht es mit der „Show der Besten“ am 24.09.201. Dies ist ein Show-Wettbewerb, der im Rahmen der Bremer Tanzwoche des Bremer Turnverbandes in der Universitätshalle am Sportturm stattfinden wird. Die Sieger werden Teil der Abschlussveranstaltung der Bremer Tanzwoche und treten am 02.10.2016 im Goethetheater in Bremen auf.

Das Fundament für den herausragenden Erfolg war und ist bei allen Formationen des LemwerDer Turnvereins das überdurchschnittliche Engagement der Trainerin Rimma Kruse, die neben den Choreographien auch die Kostüme gestaltet. Aber auch die Bereitschaft der Kinder fünf Stunden pro Woche an drei Nachmittagen hart zu trainieren und die Unterstützung der Eltern tragen maßgeblich dazu bei, dass sich die Kindertanzgruppen über die Grenzen Lemwerder hinaus einen Namen gemacht haben und ein tolles Aushängeschild und Werbeträger für die Gemeinde und den LemwerDer Turnverein sind. Der LTV bedankt sich bei allen Beteiligten an dieser Stelle sehr dafür.