Archiv-Foto-A

Logo

Archiv

Mit GPS auf Schnitzeljagd beim LemwerDer Turnverein

schnitzeljagd

 

Lemwerder. Zur vierten Geocaching-Aktion des LemwerDer Turnvereins hatte der Organisator Stefan Naujoks für Sonntag 20. Oktober eingeladen. Angemeldet waren 24 Personen und zwei von den Kindern umworbene Vierbeiner, welche bei schönem Herbstwetter mit viel Sonnenschein auf Schatzsuche gehen wollten. Fünf Teams hatten sich vor dem Rathaus in Lemwerder pünktlich um 10:00 Uhr zusammengefunden, um nach vorgegebenen Koordinaten die jeweiligen Verstecke ausfindig zu machen. Um zu vermeiden, dass sich die bereits „eingespielten“ Teams alle Koordinaten in einer Reihenfolge abspeichern um die Verstecke dann nur noch abzufahren, hatte der Organisator immer nur Daten von drei Caches zur Suche freigegen. Wie es dann weiterging war erst an den gefundenen Orten zu erfahren.

 

Die Gruppen Hortis, Laufenden Töpfe, fünf Freunde, Leogang und das Team Rennmäuse, durften dadurch an diesem Tag auch etwas mehr Energie beim Suchen und Auffinden der Verstecke in der Gemeinde Lemwerder investieren als in den vergangenen Jahren. Am Besten verstanden wurden die letzten Koordinaten, wo nach gut 2,5 Stunden ein Treffen vereinbart war. Hier konnten dann auch alle Gruppen innerhalb der vereinbarten Suchfrist gegen 12:30 Uhr begrüßt werden. Am Ziel, die Sportdiele des Lemwerder Turnvereins, nahmen die Teilnehmer dann das Angebot sich mit heißen Würstchen, Kartoffelsalat und Getränken zu stärken dankbar an, während parallel dazu die Sieger ermittelt wurden. Wie bereits im vergangenen Jahr ging der 1. Platz mit 12 von 15 gefundenen Verstecken an das „Team Horti“, gefolgt von den „Laufenden Töpfen“ und den „Fünf Freunden“.