Archiv-Foto-A

Logo

Archiv

LTV-Kart-Grandprix die Sieger

CartDieSieger

Cart1GA

CartStart

Cart3GA

Cart4B

Zum 1. LTV - Kart - Grandprix hatten sich 8 Teilnehmer angemeldet um am Sonntag dem 12. Juli ab 12:00 Uhr in Bassum beim DWA-Racing-Team den Sieger auszufahren.

Der Organisator dieser Veranstaltung, Stefan Naujoks, hatte sich in der Vorbereitung diverse Kartbahnen angesehen. Seine Wahl für die Bahn in Bassum war - das bestätigten die Teilnehmer ausnahmslos - eine sehr Gute. Trotz der relativ langen Anreise, immer wieder durch verkehrsb-edingte Umleitungen verlängert, hatte sich dieser Ausflug gelohnt. Mitfahren durften alle ab 16 Jahre bei mind. 1,5 m Körpergröße.

Das Startgeld betrug € 50,00 für ca. 3 x 10 Minuten Kartfahren (Warmup, Qualifying und Rennen, jeweils 13 Runden) mit Pause vor dem Rennen.). Die äußeren Bedingungen waren hervorragend. Der optimal ausgestattete und gesicherte Kurs mit einem sauberen Asphalt Belag war nach ein wenig Nieselregen abgetrocknet und das Rennmaterial, die Karts, befanden sich in einem guten Zustand. Die ersten 10 Minuten zum Aufwärmen wurden genutzt, um die Streckenführung und das jeweilige Kart kennenzulernen.

Beim Qualifying ging es dann schon etwas ruppiger zu, es wurden einige Reifenstapel kontaktiert ohne das die Fahrer Schaden nahmen. Auch diverse Dreher verhinderten gute Rundenzeiten, sodass vorerst die erstaunlich souveräne Jugend triumphierte und Tim Meyer bei stehendem Start von der Pole Position starten durfte. Das Rennen bot dann die gewünschte Spannung. Riskante Positionskämpfe, verwegene Kurvendriften und tolle Aufholjagten nach Fahrfehlern brachten das Feld zusammen aber auch immer wieder auseinander. Von einem missglückten Überholmanöver der bis dahin führenden Jungs konnte der spätere Sieger Joachim Meyer profitieren. Er gab die dabei gewonnene 1. Position bis zum Schluss des Rennens nach 13 Runden nicht mehr ab.

Die Sieger von links nach rechts Sven Göttsch 2. Sieger, Joachim Meyer 1. Sieger, Tim Meyer 3. Sieger. Alle Teilnehmer waren begeistert und gaben vor Ort die Zusage im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.