Archiv-Foto-A

Logo

Archiv

Ferienangebot mit Lesenacht auf der LTV –Sportdiele

Abenteuer mit Taschenlampe und Matratze

Sonnabend-Angebot in Lemwerder kommt bei Jugend sehr gut an

NWZ vom 08.09.2014

Gabriele Bode

 

Lemwerder Was wäre eine „Lesenacht" ohne Bücher? Mit einem Besuch der Lemwerderaner Bücherei, die am Sonnabend einmal ausnahmsweise außerhalb der regulären Zeiten öffnete, startete darum die abenteuerliche Ferienspaßaktion, zu der der Lemwerder Turnverein (LTV) zum zweiten Mal einlud.

Ausgerüstet mit Luftmatratze, Schlafsack, Kuscheltier und Taschenlampe sowie dem Lieblingsbuch hatten die 14 Kinder in der Lemwerderaner Sportdiele Einzug gehalten und sich gemütlich ihre Lager gebaut. Lange hielt es die Jungen und Mädchen dort aber nicht, denn draußen warteten LTV-Jugendwart Sebastian Schütt und seine Schwester Anne-Christin mit den ersten Spielen zum Kennenlernen.

Rasant verging der Nachmittag mit Ballspielen, Fangen und Toben. „Die Spiele finden wir hier am besten", waren sich Neele und Cora einig. Die Freundinnen waren bereits im vergangenen Jahr dabei und hatten genau wie die anderen Teilnehmer jede Menge Spaß daran, dort zu übernachten, wo normalerweise geturnt und getanzt wird.

Nach den genauso spannenden wie abwechslungsreichen Spielen an der frischen Luft war der Appetit zur Abendbrotzeit besonders groß und wurde mit frisch Gegrilltem gestillt. Schluss war danach natürlich noch lange nicht. „Ausgeschlafen werden kann später", lautete die Devise von Anne-Christin Schütt und Ihrem Bruder.

Nach dem Einbruch der Dunkelheit ging es darum erst noch einmal auf Nachtwanderung, bevor die Bücher aus den Taschen geholt wurden. „Die drei Ausrufezeichen" oder „Ein Phantom im Postamt" gehörten zu den Geschichten, die sich die Kinder für den Abend ausgesucht hatten. Wer noch nicht selber lesen konnte, der ließ sich einfach etwas vorlesen. Das leckere Frühstück, das Susanne Großkopf am nächsten Morgen bereitete, machte den wenigen Schlaf schnell wieder wett.